Montag, 18. Januar 2016

Rezension: Jane Austen bleibr zum Frühstück von Mauela Inusa



Penny Lane ist ein totaler Bücherwurm und arbeitet in einer klenen Buchhandlung. Wenn sie sich zwischen einem Abend mit einem guten Nuch oder einem Gang in den nächsten Club entscheiden muss, würde sie immer das Buch wählen. Vor allem Jane Austen Romane haben es ihr angetan. In ihren Büchern bekommt jeder ein Happy End und deswegen wünscht Penny sich nichts mehr, als einmal Beziehungsratschläge von ihrem Idol zu bekommen. Damit, dass ihr Wunsch wiklich wahr werden würde, hätte sie nie gerechnet, soch am nächsten Morgen wacht sie neben Jane Austen auf. Diese weiß gar nicht wie ihr geschieht, als sie plötzlich im Jahr 2015 landet und sich mit Dingen wie Automobilen und Hosen konfrontiert sieht.

Das war mein erstes Buch von Mauela Inusa, aber sicher nicht mein letztes. Der Schreibstil ist flüssig, leicht und gut zu lesen. Außerdem passt er sich gut an die Sichtweise an aus der erzählt wird, denn das Buch wird nicht nur aus Pennys Sicht sondern auch aus der Sicht vieler anderer Charaktere erzählt. Zu Beginn hat mich das etwas gestört, weil ich dadurch nicht so gut ins Buch gekommen bin, mit der Zeit hatte ich mich aber daran gewöhnt und empfand es als spannend, auch die Gefühle der anderen Charaktere zu kennen. Nichtsdestotrotz dreht sich das Buch um Penny und Jane. Ich mochte beide Protagonistinnen sehr gerne und fand sie toll dargestellt. Ich hab beide sofort ins Herz geschlossen, da sie wirklich angenehme Eigenschaften hatten und ich ihre Handlungen gut nachvollziehen konnte. Vor allem der Darstellung von Jane Austen stand ich sektisch gegenüber, da ich selbst ein großer Fan von ihr bin. Doch ich wurde überrascht, denn Jane Austen ist so wundervoll dargestellt, dass ich mir wünschte, sie wäre in meinem Bett aufgewacht.
Aber auch alle anderen Charaktere waren toll dargestellt und beschrieben. Viele machen während des Buches eine Wandlung durch, die sie noch sympathischer machte.
Die Handlung war durchgehend spannend und ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Einige Dinge waren zwar etwas vorhersehbar, aber das hat mich nicht weiter gestört, da es der Handlung nicht geschadet hat. Jedoch kam mir das Ende viel zu schnell. Plötzlich war es einfach aus, während das restliche Buch ein wirklich angenehmes Tempo hatte.

Fazi: Ein wirklich tolles Buch, dass mich mit seinen tollen Charaktere und dem flüssigem Schreibstil überzeugen konnte. Auch die Handlung war spannend und lies mich das Buch kaum aus den Händen legen Jedoch unterbrach der schnelle Sichtwechsel manchmal meinen Lesefluss und das Ende kam viel zu rasch.

1 Kommentar:

  1. Macht Lust auf mehr! Ich glaube das Buch kaufe ich mir.
    Die Rezension gefällt mir.
    Lg Esh

    AntwortenLöschen